Neuigkeiten sowie Tips und Tricks aus unserem Arbeitsalltag. Unser Sammelsurium an Ideen, Beispielen und Leitfäden.

Was macht ein gutes Logo aus?

Ein Logo ist die visuelle Darstellung einer Marke für die Öffentlichkeit und eine unabdingbare Voraussetzung, um auch als solche wahrgenommen zu werden. Eine detaillierte Auseinandersetzung mit den Werten der Marke sollte als Grundlage stattfinden - bevor es dann im weiteren Prozess an die Gestaltung des Logos geht.

5 Kriterien für die Logoentwicklung:

1. Unverwechselbar

Jede Marke ist auf Ihre Weise einzigartig - und dies sollte natürlich auch ihr Logo sein. Somit können Verwechslungen vermieden werden und das Logo wird seiner Aufgabe als Aushängeschild der Marke gerecht (Beispiel: Was verbinden Sie mit einem gelben, geschwungenen „M“ auf rotem Grund?).

2. Assoziativ

Die meisten Menschen verbinden mit einer Marke nicht nur die Bezeichnung oder ein zugehöriges Produkt. Wir assoziieren vielmals auch eine konkrete inhaltliche sowie emotionale Wahrnehmung. Beispielsweise ist die Farbe Grün oft in Verwendung für Naturkosmetik. Serifenschriften verleihen dagegen einem gehobenen Modelabel den entsprechenden edlen Touch.

3. Klar

Es geht darum, die Identität der Marke auf subtile Weise auf den Punkt zu bringen. Weniger ist mehr. Alle Elemente, die nicht maßgeblich zur Wirkung beitragen, sollten weggelassen werden um letztendlich ein klares, kompaktes und somit schnell erfassbares Logo zu erschaffen.

4. Reproduzierbar

Neben den Designaspekten gibt es auch noch Aspekte technischer Natur, die es zu beachten gilt. So sollte man schon bei der Gestaltung auch an die Reproduzierbarkeit denken: Ist das Logo auf alle gängigen Werbemedien reproduzierbar? Das Logo als Vektordatei (.ai oder .eps) ist hierfür Standard und unabkömmlich, da das Logo in vektorisierter Form für alle Verwendungszwecke die ideale Ausgangsdatei ist.

5. Skalierbar

Um eine größen- und medienunabhängige Identifizierung des Logos sicherzustellen lohnt es sich, das fertige Logo auch in einer stark verkleinerten Ansicht zu testen und zu überprüfen, ob alle Elemente noch erkennbar bzw. lesbar sind.

Werden diese 5 Kriterien bei der Logoerstellung beachtet, steht einem erfolgreichen Markenauftritt nichts mehr im Wege!


vom 26.05.2017 um 16:42:22
Teilen auf:

SIE WOLLEN AUCH MIT UNS ARBEITEN?

Dann freuen wir uns über mehr Details zu Ihrem Vorhaben.
Unser Projektplaner führt Sie durch alle relevanten Infos für ein unverbindliches Angebot.
PROJEKTPLANER

KONTAKT

vero occhio GmbH
Maistraße 2 | 82110 Germering b. München
T +49 (0) 89 894 222 620
kontakt@vero-agentur.de

LET'S GET SOCIAL

Ihnen gefällt was wir machen? Für News, Projekteinblicke und Tipps rund ums Marketing folgen Sie uns auf Facebook und Co.!